Auf den Spuren von Karl Marx

Veröffentlicht am 27.05.2018 in Pressemitteilung

Schon früh morgens am 23. Mai 2018 ging es los mit unserer Fahrt nach Trier zur Karl-Marx-Ausstellung. Unsere Reisegruppe unter Leitung von Edmund Elsen und finanziell unterstützt von den teilnehmenden SPD-Ortsvereinen Mauchenheim, Bechenheim, Offenheim und Nieder-Wiesen machte sich auf den Weg nach Trier

Nach einem schönen Reisefrühstück unterwegs sind wir in der ältesten Stadt Deutschlands angekommen. Zunächst hat die Reisegruppe bei einem sehr informativen Stadtrundgang die Trierer Sehenswürdigkeiten wie die Porta Nigra, das Dreikönigenhaus aus dem 13. Jahrhundert,  den mittelalterlich geprägter Hauptmarkt mit dem imposanten Turm der St.-Gangolf-Kirche, den Dom St. Peter und die Liebfrauenkirche, die Kaiser-Basilika und die Kaiserthermen besichtigt und viel Wissenswertes über die Historie und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Trier erfahren.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann in das Landesmuseum zur großen Landesausstellung Karl Marx 1818-1883. In zwei geführten Gruppen konnten wir nicht nur die Werke des bedeutenden Philosophen, Politökonomen, Journalisten und Revolutionärs kennenlernen, sondern auch viel Interessantes über die Zeit ihres Entstehens – ein Zeitalter enormer gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Umbrüche in Europa - erfahren.

Anschließend blieb etwas freie Zeit für Einkaufsbummel, Eis essen und weitere Besichtigungen. Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Mauchenheim, Udo Arm, verabschiedete die Reisegruppe auf der Heimfahrt.

 

SPD Rheinland-Pfalz

Heiko Sippel, MdL

Mitglied werden